Schach: Sieg im Fernduell um die Bezirksklassenmeisterschaft

Mo, 14. 04. 2014
Tag der offenen Tür 2010

Am gestrigen Sonntag, den 13.04.2014, kam es zum abschließenden Fernduell um die Meisterschaft in der Bezirksklasse Mitte Ost.

Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen den USV Erfurt gingen unsere Vieselbacher Schachspieler als 3. platzierte Mannschaft und somit als Außenseiter in die letzte Runde gegen den feststehenden Absteiger SC Turm Erfurt II.

Vor dem Spieltag waren die Aussichten somit nicht sehr positiv. Umso unbeschwerter wurde die Aufgabe bei SC Turm Erfurt 2 angegangen. Stark ersatzgeschwächt kam der Nachwuchsspieler Simon zu seinem ersten Punktspiel für den SV. 

Nach sehr guten Trainingsergebnissen gegen die gleichaltrigen Trainingspartner wartete im Punktspiel am 6. Brett ein deutlich älterer und stärkerer Spieler auf ihn. Trotz Nervosität und das ungewohnte Wettkampfklima wehrte sich Simon lange tapfer und musste erst nach über 2 Stunden die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Weiter so!

Simon und Dieter  Letzte Besprechung mit dem Trainer. (Quelle: S. Georgy)

An den ersten Brettern überzeugten besonders Jürgen und Marko recht zeitig. Mit ihren Siegen bereiteten sie den Triumph mustergültig vor.

Am dritten Brett erreichte Dieter erneut einen Sieg und konnte sich somit mit 7,5 von 9 möglichen Punkten in dieser Saison einen Platz an der Spitze der besten Spieler der gesamten Saison sichern. Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Lange unklar waren dagegen die Partien von Helmut und Sascha. Beide konnten ihre Gegner jedoch in den Spätphasen ihrer Partien dank ihrer mutigen Angriffe in Bedrängnis bringen und schlussendlich noch zwei weitere Punkte zum 1:5 Endstand beisteuern. Was dieser Sieg jedoch Wert sein sollte, konnte in diesem Moment wohl niemand ahnen...

 

Die bis Dato auf Platz 2 liegenden Apoldaer (Favorit auf den 1. Platz gemäß Setzliste) spielten gegen den SV Empor Erfurt 4 einen 3,5 : 2,5 Sieg heraus und konnten mit nun 34 Brettpunkten nicht vor Vieselbach (35 Brettpunkten) bestehen. Der USV Erfurt hatte das schwerste Los für diesen Spieltag vor sich, jedoch auch 2 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz. Ein Unentschieden würde reichen um mit einem Punkt mehr souverän Meister zu werden. Gegen die Mannschaft von SV Medizin Erfurt IV verloren sie aber mit 2,5 : 3,5 Brettpunkten. Abschließend waren somit 3 Mannschaften auf den ersten Plätzen Punktgleich. Die Brettpunkte mussten somit über den Staffelsieg in der Bezirksklasse Mitte Ost entscheiden.

Mit einem Brettpunkt Vorsprung vor der starken Konkurrenz sind wir somit auf dem ersten Platz gelandet. !!! SUPER LEISTUNG !!!

Abschlußtabelle nach 9 Runden:

Abschlusstabelle Spieltag 9

 (Quelle: Thüringer Schachbund)